Gemeinschaftspraxis Dr. Laszlo

Innere Medizin

Das Wissen in der Medizin entwickelt sich explosionsartig: Die Verdopplungszeit des medizinischen Wissens betrug 1950 in etwa 50 Jahre, 1980 7 Jahre und 2010 3,5 Jahre. Gemäß einer Studie von 2011 kann man 2020 von einer Verdopplungszeit von 73 Tagen ausgehen (1).

Evidenzbasierte Diagnostik und Therapie

Die rasante Zunahme der Fachwissens hatte indirekt auch Konsequenzen für die Weiterbildungsordnung für Ärzte: den „klassischen“, als „Allrounder“ agierenden fachärztlichen Internisten gibt es nicht mehr, junge Kolleginnen und Kollegen müssen sich seit 2006 schon während ihrer Weiterbildung festlegen: Facharzt für Kardiologie, Endokrinologe, Gastroenterologie, usw..

Es wäre vermessen oder anmaßend zu behaupten, man könne als Facharzt für Innere Medizin in allen Subdisziplinen auf dem jeweils aktuellen Stand der Wissenschaft sein – überspitzt gesagt müsste man hierfür mehr Zeit für die Fortbildung investieren, als der Tag Stunden hat.

Wir legen sehr großen Wert auf eine evidenzbasierte „state-of- the-art“ Diagnostik und Therapie bei unseren Patienten, daher können Sie darauf vertrauen, dass wir bei komplexen internistischen Therapieentscheidungen mit einem Netzwerk von Spezialisten in den einzelnen internistischen Subdisziplinen eng zusammenarbeiten.

Wir sehen es als unsere zentrale Aufgabe, neben der allgemeininternistischen und Netzwerker-Tätigkeit auch eine integrative Funktion auszufüllen, indem wir aus allen verfügbaren Informationen und konsiliarischen Empfehlungen gemeinsam mit Ihnen ein verträgliches Gesamttherapiekonzept auch im Hinblick auf Arzneimittelsicherheit entwickeln.

(1)  P. Densen. Challenges and Opportunities Facing Medical Education. Trans Am Clin Climatol Assoc. 2011; 122: 48–58.

Gemeinschaftspraxis Dres. Laszlo

Dr. med. Sara Laszlo
Internistin, Hausärztin, Kardiovaskuläre Präventivmedizinerin DGPR®

Prof. Dr. med. Roman Laszlo
Internist, Kardiologe, Sportmediziner, Sportkardiologe DGK Level 3

Teamwork

Wir sind ein Behandlungsteam bestehend aus medizinischen Fachangestellten und Ärzten mit einem gemeinsamen Vorhaben: Förderung des gesundheitlichen Wohlbefindens unserer Patienten unter Berücksichtigung der persönlichen Anforderungen und Ressourcen.

Vertrauensbeziehung

Empathische, achtsame und authentische Zuwendung im patientenzentrierten Gespräch ist das Fundament unserer Arbeit und unseres Wirkens.

Kompetenz

Evidenzbasierte Handlungsempfehlungen in einer partizipativen Entscheidungsfindung basierend auf dem jeweils aktuellen medizinischen Fachwissen.

Sicherheit

Wir pflegen eine positive Fehlerkultur, die eine optimale Patientensicherheit gewährleistet. Hierzu zählt unter anderem ein kontinuierliches und agiles Qualitätsmanagement, eine besondere pharmakologische Qualifikation und kommunikative Kompetenz.